Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.04.2015, 11:28   #16
RomanL
Autogas*Interessierter
 
Registriert seit: 24.03.2015
Beiträge: 81
Standard AW: Erfahrung mit Auto Assmann?

Zitat:
Zitat von jogy Beitrag anzeigen
Es macht schon einen Unterschied, besonders in der Software zum Einstellen.
Ob man die frei bekommt, wie einfach die Bedienung ist usw.
ZU meiner Zeit waren von 10 deutschen Gasfahrern mindestens 9,5 technisch begabte Freaks und ein halber war Otto-Normal. Heute sind Gasfahrer ganz normale Anwender - einsteigen, Schlüssel drehen, fahren, sparen...
Da interessiert es vielleicht noch einen von hundert Anwendern, ob seine Software einstellbar oder frei verfügbar ist. Der geht zum Umrüster, läßt einbauen, läßt checken und läßt notfalls reparieren/nachjustieren. Da ist das Thema Software ganz allein Sache der Profis - und die kaufen sie so oder so...

Ersatzteilverfügbarkeit und Umrüsterkompetenz sind natürlich zweifelsfrei wichtig. Deshalb ja auch mein Tip: große Marken zuerst.

Zitat:
Auch die Verfügbarkeit von Ersatzteilen ist wichtig.
Landi, Zavoli Teile z.B. sind teuer und teileweise schwer beschaffbar, weil veraltet.
Da kann man für ein 3er Injektorrail schon mal 300€ auf den Tisch legen. Die Qualität scheint bei Landi aber ganz gut zu sein. Bei Zavoli waren die Injektoren nach ca. 100tkm durch und nicht so einfach beschaffbar.
Na ja, auch Landi und Tartarini hatten schon mächtige Injektorenprobkleme, KME taugt erst wirklcih was, seit Hana zuliefert usw. usw. Letztlich laufen die Anlagen alle und es gibt mit JEDEM Anlagentyp spezifische Probleme.

Letztlich muß man schauen, ob für das betreffende Fahrzeug eine bestimmte Anlage bevorzugt verbaut wird und welche probleme sich damit ergeben. Und danach sollte man entscheiden.

Gruß
Roman
RomanL ist offline   Mit Zitat antworten