LPG Autogasforum  

Zurück   LPG Autogasforum > Rund ums Autogas > spezielle Fragen zu einer bestimmten Autogasanlage > BRC

BRC Alle Informationen rund um die BRC hier herein !

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.08.2017, 13:39   #1
ChristianBA
Autogas*Neuling
 
Registriert seit: 22.06.2014
Ort: Bamberg
Fahrzeug: Nach 3mal Citroen Xsara Picasso jetzt Citroen C8!
Beiträge: 8
Frage Kein Starten (mit Benzin)?

Hallo zusammen?
Jetzt sitze ich hier in Kiew...
Folgendes. Sind am Sonntag in die Stadt gefahren, fahre eigentlich zu 99% mit LPG.
Nach der Rueckkehr zum Auto (Citroen C8, mit seq BRC) sprang die gute Kiste nicht mehr an. Ich dachte, der Benzintank mag leer sein, fuellte 10 Liter aus dem Reservekanister - aber ohne Erfolg. (Der Gastank duerfte halb voll sein.)
Und so wurden wir gestern zu einer hilfreichen Werkstatt geschleppt, die u.a. den Fehlerspeicher auslass und die Benzinpumps als intakt diagnostizierte.
Sie schleppten mich dann zu einer Tankstelle, wo wir 10 Liter LPG einfuellten, was aber auch nichts half. (Logisch, denn der Wagen braucht ja erstmal ein paar Tropfen Benzin fuer den Start!)
Mittlerweile sind Sie noch am Fehlersuchen. Das beste, was Ihnen einfiel, war der Ersatz des Zahnriemens, da es wohl keine Kompression gaebe. (Aber erstens ist selbiger erst vor 40km gewechselt worden und ausserdem misst man meiner Kenntnis nach die Kompression mittels Kerzen ausschrauben und eines speziellem Druckmessers . was ich nicht gesehen habe...)
Kurze frage . hat vielleicht sonst noch jemand eine Idee?
Wie gesagt . scheint ein Fehler in der Benzinversorgung zu sein - oder??

LG und danke,
Christian
ChristianBA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2017, 16:53   #2
Lottermoser
Autogas*Großmeister
 
Registriert seit: 28.10.2008
Beiträge: 6.959
Standard AW: Kein Starten (mit Benzin)?

Citroeen C8

Da wo man so besonders gut an NIX rankommt. Dann wohl ein quer verbauter V6 - nehme ich mal an.

Erstmal ein Auweia....

BRC Software und einen Blick auf den Benzindüsenzeiten werden. Bleibt es da tot, fehlt "das" Einspritzsignal.

Sonst - bevor am Zahnriemen gewerkelt wird, wie angedeutet ein Kompressionstest (Zündkerzen usw.).

Heutzutage werden die Riemenscheiben ja nur noch stumpf aufgesetzt und mit einer Schraube an der Nocken/Kurbelwelle festgedonnert. Es ist da durchaus denkbar, daß beim Abstellen ein Rückschlag eine Schraube gelöst hat - die müssen zumindest bei Ford richtig angedonenrt werden. Tut man das nicht, dann ist so ein wie beschriebenes Verhalten möglich - der Motor dann aber hinüber, bzw. die Ventile krumm - wohl schlimmstes Szenario...

Insofern schafft der Kompressionstest sofort diesbezüglich Aufklärung, wobei in diesem Fall das Anlassergeräusch auch abweichend anders zu dem gewohnten klingen müßte.
Der Motor dreht schneller und irgendwie ohne irgendetwas....
__________________
__________________
Hartz4 kann man nicht studieren - man muß es leben
Lottermoser ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.