LPG Autogasforum  

Zurück   LPG Autogasforum > Rund ums Autogas > Showroom > Ford

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.05.2017, 18:13   #11
BenHur1970
Autogas*Auskenner
 
Registriert seit: 28.04.2016
Ort: Wermelskirchen
Gasanlage: BRC
Fahrzeug: Ford Mustang V6
Beiträge: 106
Standard AW: Ford Mustang 2014 3,7l V6

Zitat:
Zitat von nightforce Beitrag anzeigen
Ich hab mir dein Bild mit dem Tank nochmal angeschaut, ich würde die Bodendurchlässe nicht genau unter das Loch im Tank anbringen, die MV's gibt es nur mit Ausgang links oder rechts, d.h. die gehen immer seitlich raus
Egal, jetzt sind sie drin.
Im jetzigen Zustand wäre es besser den Tank zu drehen und ein MV mit linksseitigen Abgängen zu verwenden, wenn du alles schon vor Ort hast, dann gibt es halt das "S" zum Durchlass.
Ich werde ein linksseitigen MV jetzt verwenden. Die Durchgänge sind auch etwas vor dem Tank. Das hat was mit dem zu tun, was sich unter dem Auto an der Stelle befindet. Außerdem ist die Tankklappe links bei dem Auto. Dann sind die Schäuche nicht so lang. Ich werde Flex-Schläuche verwenden.
Ist ein "S" im Abgang/Zugang problematisch oder ist das eher kosmetisch zu sehen?
__________________
BenHur1970 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2017, 18:31   #12
nightforce
Autogas*Auskenner
 
Benutzerbild von nightforce
 
Registriert seit: 28.02.2016
Beiträge: 491
Standard AW: Ford Mustang 2014 3,7l V6

Ich hab ja zwei Tanks verbaut, einer davon hat das "S" und was soll ich sagen, habe ich beide Tanks gleichzeitig offen, geht erst der ohne "S" leer, hat wohl doch was mit Durchflussmenge in der geraden Leitung zu tun.
__________________
Gruß Holger
nightforce ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2017, 17:09   #13
BenHur1970
Autogas*Auskenner
 
Registriert seit: 28.04.2016
Ort: Wermelskirchen
Gasanlage: BRC
Fahrzeug: Ford Mustang V6
Beiträge: 106
Standard AW: Ford Mustang 2014 3,7l V6

Hallo
gestern ging es weiter mit dem Tankanschluß.
so sieht er normalerweise aus:



Nach der nicht ganz zerstörungsfreien Demontage (die Laschen brechen ab, in der Nähe der selbigen müssen vorher Löcher gebohrt werden) und dem Erstellen eines passenden Loches für die Befüllungsleitung sieht es so aus (eine Tüte über dem Einfüllstutzen nicht vergessen!):



zum Glück ist der Mustang platzmäßig für Änderungen und zusätliche Bauteile eher großzügig konstruiert. Hinter dem Tank ist noch reichlich Platz und doppelter Boden.

So sehen die ausgebauten und geänderten Teile aus, ebenfalls hab ich da schon was vorberreitet (schöne Grüße an dem Mann mit Schneuzer aus dem Fernsehn)



Dieser Kugelschreiberknopftüroffenhalterdingsbums muss erstmal draussen bleiben.
In die rechteckigen Löcher der linken Seite passen ein paar Blechmuttern drüber. Die gebohrten Löcher des Kunststoffteils sind dann passend dafür.
Der fertige Tankanschluß wird noch fotographiert, wenn ich schönere Schrauben habe...

Bis dann
MFG
Matthias
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Tankanschlußteile.jpg (131,8 KB, 78x aufgerufen)
Dateityp: jpg Tank-mit-Loch.JPG (120,5 KB, 76x aufgerufen)
Dateityp: jpg Tank-unverändert.jpg (118,9 KB, 77x aufgerufen)
__________________
BenHur1970 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2017, 19:04   #14
BenHur1970
Autogas*Auskenner
 
Registriert seit: 28.04.2016
Ort: Wermelskirchen
Gasanlage: BRC
Fahrzeug: Ford Mustang V6
Beiträge: 106
Standard AW: Ford Mustang 2014 3,7l V6

Hallo an alle,
dieses Wochenende war wieder "Bastelstunde". zunächst mal das versprochende Foto vom Tankanschluß. Die Betankungs-Adapter passen, auch die Schraubkappe kann verwendet werden. OK, die Schrauben wären besser schwarz gewesen, hab ich aber (noch) nicht.




Der Radmuldentank passt super, die bei dem Step-Tank mitgelieferte Schablone für das Lochbild hab ich unter die Ersatzradmulde als zusätzliche Unterlegscheibe verwendet. Das gibt zusätzliche Stabilität.

Ebenso habe ich die Multiventile eingebaut. Dabei fällt mir auf, dass es wohl bei 30° Zylindertanks linke und rechte geben muss. Ich wollte die Anschlüsse nach links zeigen lassen, aber das Multiventil passt dann nicht mehr durch die Tanköffnung, wenn das Entnahmerohr um 180° gedreht wird. Jetzt sieht es so aus:



Als nächstes hab ich den Verdampfer und das dazugehörige Gasabsperrventil eine neue Heimat verpasst. Ich gehe mal davon aus, dass diese beiden Elemente Lageunabhängig arbeiten. So ist meiner Meinung nach jedenfalls Zugänglichkeit und Gasschlauchverlauf ganz gut gelungen. Für die Montage des Haltewinkes des Gasabsperrventiles hab ich den linken Scheibenwischer abgebaut, um die Kunststoffabdeckung anzuheben, damit ich den Haltewinkel verschrauben konnte.

Die beiden werden dann noch mit einem kurzen Flex-Schauch und Winkelverschraubungen verbunden. Die Kühlwasserschäuche werden auch mit Rohrwinkel verbunden. Da sich an der Spritzwand hinter dem Motor auch der Zulauf für den Wärmetauscher der Heizung befindet, wird dort der Verdampfer angeschlossen werden.



Leider verstarb heute bei dieser Aktion mein Proxxon Handfräsgerät ...sniff... mal sehen, ob ich ihn wieder hinbekomme.

Wozu sind eigendlich die 4 Alustreifen, die bei dem Multiventil für den Zylindertank dabei waren? Soll man die als ne Art Kabelbinder für die Flex-Rohre verwenden?

So weit erstmal, nächstes Wochenende geht es weiter.
MFG
Matthias
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Tankanschluss-fertig.jpg (100,6 KB, 68x aufgerufen)
Dateityp: jpg MultiV-Zylindertank.jpg (209,0 KB, 65x aufgerufen)
Dateityp: jpg Verdampfer-GasansprerrV.jpg (201,4 KB, 65x aufgerufen)
__________________
BenHur1970 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2017, 19:49   #15
nightforce
Autogas*Auskenner
 
Benutzerbild von nightforce
 
Registriert seit: 28.02.2016
Beiträge: 491
Standard AW: Ford Mustang 2014 3,7l V6

De Multiventile gibt es mit links oder rechts Anschlüssen für Zylindertanks, das hatte ich aber schonmal geschrieben.
__________________
Gruß Holger
nightforce ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2017, 13:32   #16
BenHur1970
Autogas*Auskenner
 
Registriert seit: 28.04.2016
Ort: Wermelskirchen
Gasanlage: BRC
Fahrzeug: Ford Mustang V6
Beiträge: 106
Standard AW: Ford Mustang 2014 3,7l V6

Dieses Wochenende hab ich die Flex-Schläuche verlegt, und das Steuergerät verbaut. Einen geeigneten Platz hab ich unter dem Sicherungskasten hinter dem Motor-Steuergerät gefunden. Das Steuergerät ist um einiges kleiner als das alte Prins VSI aus meinem BMW.

So sah es vorher aus:


Dann hab ich das Halteblech ausgebaut, 2 Löcher gesetzt für Schrauben:



Zusammengesetzt...



... und wieder zurück in den Motorraum. Von diesem Blickwinkel aus, ist das Steuergerät etwas Versteckt, da sieht man nur unter dem gelben Deckel des Spritzwassers den in einer Tüte verpackten Anschluß.



Das ganze ist natürlich so, dass der Tüv-Prüfer noch die Nummern am Steuergerät lesen kann.



Nächste Woche ist langes Wochenende, dann beginnt die Operation am offenen Herzen. Um den Bohrpunkt für die Einblasdüsen zu bestimmen, brauch ich dann eure Hilfe.

MFG
Matthias
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg ECU-FLY-Zusammen.jpg (130,1 KB, 50x aufgerufen)
Dateityp: jpg Fly-eingebaut.jpg (174,5 KB, 48x aufgerufen)
Dateityp: jpg Org-Halteblech-Fly-ECU.jpg (161,5 KB, 49x aufgerufen)
Dateityp: jpg Fly-Eingebaut-2.jpg (198,2 KB, 50x aufgerufen)
Dateityp: jpg Vorher.jpg (205,9 KB, 50x aufgerufen)
__________________
BenHur1970 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2017, 21:11   #17
BenHur1970
Autogas*Auskenner
 
Registriert seit: 28.04.2016
Ort: Wermelskirchen
Gasanlage: BRC
Fahrzeug: Ford Mustang V6
Beiträge: 106
Standard AW: Ford Mustang 2014 3,7l V6

Hallo an alle.
Nachdem ich heute Kabel von den Tanks zum Motor verlegt habe, hab ich gerade die Ansaugbrücke abgeschraubt, was bei diesem Motor echt kein Akt ist. (Beim BMW hätte das 3x so lange gedauert, und diverse Plastikschläuche wären trotz Vorsicht zerbrochen, von blutenden Knöcheln wegen der Enge ganz zu schweigen)

So sieht der Motor normalerweise aus:



So ohne Ansaugbrücke:



Das sind Bilder der Ansaugbrücke






Ich glaube, die Einblasdüsen sind von der Seite, die im 1. Bild der Ansaugbrücke zu sehen ist, in der Höhe der Schraubenköpfe zu setzen. Eventuell etwas aussermittig, um den Schraubenköpfen den Platz zu geben, den sie brauchen.
Den Unterdruck für den MAP-Sensor und Verdampferanschluß nehm ich direkt hinter der Drosselklappe ab.

Was meint Ihr? Bitte um Antwort, ich habe nur einen Versuch.

MFG
Matthias
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Motor-von-oben.jpg (279,7 KB, 41x aufgerufen)
Dateityp: jpg Motor-ohne-Ansaugbrücke.jpg (301,9 KB, 41x aufgerufen)
Dateityp: jpg Ansaugbrücke-1.jpg (289,8 KB, 40x aufgerufen)
Dateityp: jpg Ansaugbrücke-2.jpg (237,8 KB, 40x aufgerufen)
Dateityp: jpg Ansaugbrücke-von-unten.jpg (200,0 KB, 40x aufgerufen)
__________________
BenHur1970 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2017, 21:44   #18
HO3DPEB
Autogas*Großmeister
 
Registriert seit: 31.01.2011
Ort: Нижняя Саксония
Gasanlage: Prins VSI
Beiträge: 1.703
Standard AW: Ford Mustang 2014 3,7l V6

Ich würde den zweiten Teil der Brücke ausbauen und dort bohren, wenn genug Platz für die Rails ist.
__________________

HO3DPEB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2017, 22:08   #19
BenHur1970
Autogas*Auskenner
 
Registriert seit: 28.04.2016
Ort: Wermelskirchen
Gasanlage: BRC
Fahrzeug: Ford Mustang V6
Beiträge: 106
Standard AW: Ford Mustang 2014 3,7l V6

Zitat:
Zitat von HO3DPEB Beitrag anzeigen
Ich würde den zweiten Teil der Brücke ausbauen und dort bohren, wenn genug Platz für die Rails ist.
DANKE schon mal für die Antwort,

Muss ich prüfen, eventuell muss ich dafür das Wasser ablassen.

Edit: Ja, muss Wasser abgelassen werden. Leider habe ich nur auf der Fahrerseite über der Zylinderbank Platz für de Rails (1. Bild Motor von Oben). Ob unter der Ansaugbrücke Beifaherseite Platz für das Rail ist, muss ich auch prüfen.

Ich habe gerade bei Mobile.de einige Umbauten angesehen, die sehen ALLE gleich aus, als ob das ein und derselbe Umrüster gemacht hat. Dort sind die Düsen sehr wahrscheinlich ohne abgebauter Ansaugbrücke einfach von oben gesetzt worden. Wäre nicht mein Stil.

MFG
Matthias
__________________

Geändert von BenHur1970 (16.06.2017 um 06:54 Uhr)
BenHur1970 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2017, 08:13   #20
Octi1UL&K
Autogas*Routinier
 
Registriert seit: 10.07.2013
Beiträge: 747
Standard AW: Ford Mustang 2014 3,7l V6

Sehr schöner Umbau muss ich sagen, weiter so!
Octi1UL&K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
mustang umrüstung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.