LPG Autogasforum  

Zurück   LPG Autogasforum > Rund ums Autogas > Informationen vor der Umrüstung / vor dem Kauf

Informationen vor der Umrüstung / vor dem Kauf Alle Fragen hierher, wenn noch nciht umgebaut wurde oder ein neuer Wagen angeschafft werden soll. Wir helfen gern, soweit dies möglich ist. ACHTUNG: Alle Angaben sind ohne Gewähr!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.2017, 15:03   #41
-scorp
Autogas*Interessierter
 
Registriert seit: 07.02.2017
Gasanlage: LPGTech Tech-326 OBD / DragonBF HF / AMR M7
Fahrzeug: Mitsubishi Motors Nagoya GTO
Beiträge: 68
Standard AW: Selbstumrüstung Projekt: Mitsubishi 3000 GT (VR4 / TT)

Ich glaube es war gut das die hohen Temperaturen die Tage da waren, so war das Einstellen unter nicht idealen Bedingungen hilfreich.Durch die Sonnigen Tage hier (31°C) stand der Wagen in der Sonne und war entsprechend Warm.

Kalibrierung unter Arbeitsdruck: 0.92Bar
Eingesteller Arbeitsdruck 1.2Bar


Mir ist aufgefallen wenn ich eine Gas-Temperatur habe vom 58°C fällt der Druck nicht unter 1.02Bar unter Volllast.

Bei 65°C-70°C Gas-Temperatur fällt der Druck auf 0.78-0.89Bar bei Volllast.
Die Automatische Korrektur funktionierte gut, da ich keine Probleme hatte mit Durchzug beim Gasgeben und normal Fahren.

Mittlerweile habe ich mich auch auf 90% Motorlast hochgeschlichen im mittleren Drehzahlbereich.

Auf 4500 U/Min hatte ich bei 90% Motorlast "nur" 832°C Spitze Abgastemperatur. Das ist ziemlich nah an Benzin (810°C).

Allgemein habe ich etwas abgemagert und den Mixture Comp. von 1.00 auf 0,96 gesetzt. Den Arbeitsdruck will ich auf 1.2Bar belassen und lieber den Regler benutzen.
So das die Öffnungszeiten sich etwas einpendeln nach unten und ich nur in der Mitte etwas per Hand anfetten könnte falls nötig.
Ich werde nochmals leicht etwas Abmagern, und den Mix auf 0.92 Setzen.__



Wie immer Trimm und AF Ignorieren auf den Bildern da kein OBD & Breitband kaputt.





Man sieht Temperatur und Gasdruck, das eine Steigt das andere fällt.




Am Abend wurde es etwas Kühler und somit stabilisierte sich der Gasdruck bei den Kalibrierten 0.9Bar unter Last auf ca 60°C Gas-Temperatur. Keine Automatischekorrektur notwendig.




Bin mehr als Zufrieden nun.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png map.png (316,6 KB, 76x aufgerufen)
Dateityp: png times.png (209,1 KB, 75x aufgerufen)
Dateityp: png osci1.png (59,7 KB, 75x aufgerufen)
Dateityp: png osci2.png (209,5 KB, 74x aufgerufen)
Dateityp: png osci3p.png (211,4 KB, 75x aufgerufen)
-scorp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2017, 12:41   #42
-scorp
Autogas*Interessierter
 
Registriert seit: 07.02.2017
Gasanlage: LPGTech Tech-326 OBD / DragonBF HF / AMR M7
Fahrzeug: Mitsubishi Motors Nagoya GTO
Beiträge: 68
Beitrag AW: Selbstumrüstung Projekt: Mitsubishi 3000 GT (VR4 / TT)

Nun war die letzten Tage der Gasdruck stabil um die 1.1Bar, obwohl die Gas-Temperatur wieder über 60°C war. Eventuel, liegt es doch an dem was man Tankt.... bzw. wo.

Und nie weis ein Tankwart was für eine Mischung die verkaufen.



Aber man soll ja unter den ungünstigsten Bedingungen kalibrieren, gesagt getan und bei einer bestimmten Aral getankt...wo mir immer danach ein stark schwankender Druck angezeigt wurde.

Selbst mit nur 0.83 Bar und korrektur, noch kürzere Einspritzzeiten als Benzin, perfekt!



Meine Kurve sieht mittlerweile auch sehr gut aus, so stelle ich mir das vor, untenrum gleich, obenrum genug reserven für schlechten Druck, Temperatur etc.



Angehängte Grafiken
Dateityp: png timeline.png (46,5 KB, 64x aufgerufen)
Dateityp: png graph.png (42,7 KB, 64x aufgerufen)
Dateityp: png Unbenannt.png (193,7 KB, 66x aufgerufen)
-scorp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 11:07   #43
-scorp
Autogas*Interessierter
 
Registriert seit: 07.02.2017
Gasanlage: LPGTech Tech-326 OBD / DragonBF HF / AMR M7
Fahrzeug: Mitsubishi Motors Nagoya GTO
Beiträge: 68
Standard AW: Selbstumrüstung Projekt: Mitsubishi 3000 GT (VR4 / TT)

Kleines Update:

Gefahrene Kilometer seit der Umrüstung: 7400~km.
Eine komplette Tankfüllung ist real: 58.3l (Nach langem hin und her endlich einen guten Winkel gefunden). Nachgetankt werden ca 57.x Liter
Letzter Verbrauch ist ~15.2Liter /100Kilometer. Was daran gemessen das ich nicht mehr permanent Schleichfahre und auch zuzügig beschleunige, richtig gut ist.

Mittlerweile habe ich nun endlich Ersatz für meine Breitbandsonde und kann demnächst das Feintuning (Abmagern) angehen.

Das ist der heutige Stand:
Damit der Wagen richtig zieht musste ich +6°BDC Zündung einstellen.
Alles unter 36%~ Last muss noch deutlich abgemagert werden, das ist ca -0.8 bis -0.4 Bar "Schubbetrieb", besser ausgedrückt, rollen mit Fuß vom Gas, da brauch ich kein AFR 10.8 bis 12.4





100% auf Gas, Direktstart auch Kalt (Daher die Anhebung unter Idle) und bis zum Ende.
Die Umrüstung war schon ein voller Erfolg. Schon ca 600€ sind wieder drin.


Sonstige Erkenntnisse: Seitdem der Tank nun sehr gut ausgerichtet ist scheint die Versorgung besser zu sein, der reale Gasdruck fällt nicht mehr unter 0.88Bar Auch wenn der Tank so gut wie leer ist.
Kalibration mit 0.9Bar,Vergrößerung der Düsen auf 3.1mm von den Angedachten 2.7mm und Realdruck von 1.25Bar bewirken das die Einspritzzeiten niedrig bleiben auch bei fallendem Druck.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg injec1.jpg (406,2 KB, 41x aufgerufen)
Dateityp: jpg times.jpg (129,6 KB, 41x aufgerufen)
-scorp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 11:35   #44
Octi1UL&K
Autogas*Routinier
 
Registriert seit: 10.07.2013
Beiträge: 797
Standard AW: Selbstumrüstung Projekt: Mitsubishi 3000 GT (VR4 / TT)

Wow sehr sehr geil! Riesen Respekt an dich! Kannst du evlt. noch ein Wort zu den Abgastemperaturen und den Lambdawerten bei Volllast etwas sagen?
Octi1UL&K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2017, 16:00   #45
-scorp
Autogas*Interessierter
 
Registriert seit: 07.02.2017
Gasanlage: LPGTech Tech-326 OBD / DragonBF HF / AMR M7
Fahrzeug: Mitsubishi Motors Nagoya GTO
Beiträge: 68
Standard AW: Selbstumrüstung Projekt: Mitsubishi 3000 GT (VR4 / TT)

Hallo,

zu EGTs und AFR must dich noch gedulden. Komm leider nicht dazu saubere Auswertungen zu fahren und erstellen. Bin gerade noch anderweitig mit dem Wagen beschäftigt und wollte noch den "Druckabfall" bei Volllast nachgehen wie im anderen Thread gestartet.
Zwar ist der Druckabfall kein Problem bei mir, da noch Regelbar, aber ich bin nicht glückich mit so einer "unschärfe".

http://lpgboard.de/showthread.php?t=7009&page=2


Da verstellen des Verdampferdrucks nichts bewirkte ebenso Verkürzung des Wegen zwischen Injektoren und Verdampfer wurde wie angekündigt T-Stücke und 8mm Faro flex Schlauch bestellt, zukünftigt dann Doppelleitung vom Tank zum Verdampfer und werden demnächst eingebaut.


Kurz den Gemessenen Druckabfall hier nochmal Abgebildet:




Kann sein das sich herausstelt, das 2 Verdampfer nötig sind, aber dann schadet es nicht schonmal 2 Leitungen zu besitzen.

Da ich aber kein Experte zu flüssiger Dynamik / Druck bin, habe ich ein paar Fragen zum Einbau der T-STücke:


Momentane Lage des 4 Loch Tanks:


Wie man sieht werd ich die klassische Einbaurichtung nicht hinbekommen im Gehäuse des 4-Loch Tankes.Ich muss das T-Stück in Flussrichtung legen, so das ein "bein" nach unten schaut. Alternativ erst nach 3-5cm das T-Stück legen.

Also Ventil - 8mm faro flex(3cm)-T-Stück.
Meinungen was besser währe?

1. Eine verengung (1Leitung) für weitere 3-5cm und dann T-Stück oder
2. TStück in Flussrichtung direkt am Ventil, so das ein Bein eigentlich nicht natürich liegt in Flussrichtung?

Leihenhaft würde ich sagen, das eine längere Verengung schlimmer ist als das eine Leitung im 90°C Winkel liegt, da sowieso druck auf der Leitung ist und diese Füllen wird?
Angehängte Grafiken
Dateityp: png TANK.png (525,8 KB, 29x aufgerufen)
-scorp ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.