LPG Autogasforum  

Zurück   LPG Autogasforum > Rund ums Autogas > Informationen nach der Umrüstung / nach dem Kauf

Informationen nach der Umrüstung / nach dem Kauf Nachdem nun das Schätzchen umgerüstet / gekauft wurde sind Fragen entstanden - einfach her damit :) ACHTUNG: Alle Angaben sind ohne Gewähr!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2018, 20:19   #1
LPG_Burschi
Autogas*Geber :)
 
Registriert seit: 24.06.2015
Beiträge: 36
Unglücklich Trimmzeiten passen im Leerlauf nur bei off_inj von -30

Hallo Forengemeinde.

Ich melde mich mal wieder zurück mit neuem Problem.

Ausgangsproblem: Bei meinem Challenger SRT8 können nur passende Trimmzeiten im Leerlauf erreicht werden, wenn der off_inj auf -30 gesetzt wird.

Zur Konfiguration:
- Prins VSI I mit braunen Keihins.
- Zwei 250kW Verdampfer mit einer 8mm Kupferleitung vom Tank. Die beiden Ausgangsgasleitungen der Verdampfer werden mit einem Y-Stück auf eine Leitung geführt, welche dann in den Gasphasenfilter (neue Bauform) geht und von dort wieder mit zwei Leitungen zur linken und rechten Zylinderbank.
- Anbindung der Keihins ganz kurz (ca. 2-3cm von Injektor zur Ansaugbrücke)
- Überdruckanschluss der beiden Verdampfer wird mittels Y-Stück auf eine Leitung zusammengeführt, welche dann in den Luftfilterkasten (auf der sauberen Seite) mündet.
- off_inj = -30 / rc_inj = 115 idle_level = 1,90 bar
- Lamdasonden sind eingebunden, aber deaktiviert

Jetzt beginnt das seltsame:
1. Die Lambdasonden wurden vermutlich desshalb deaktiviert, weil der Motor bei einer Betriebstemperatur von unter 80°C (Betriebstemperatur 100°C) nur mager läuft und die Schutzeinrichtung der Prins auslöst. Dies bleibt auch dem Motorsteuergerät nicht verborgen, des öfteren bekomme ich besonders in der Warmlaufphase die Fehlermeldung dass Zylinderreihe 1 und/oder 2 zu mager läuft. Schalte ich die Gasanlage erst ab ca. 80°C ein, dann läuft er nicht zu mager und der Fehler tritt nicht auf im Prins Steuergerät, da pendelt die Lambdasonde schön zwischen rich und lean.
2. Nach langem rumprobieren und diversen Einstellungsfahren habe ich den Gasanlageneinbau in Verdacht genommen. Bei der Leistung sollten sowohl braune Keihins, als auch zwei 8mm Verdampfer schon passen. Also habe ich mit der Installationsbegutachtung begonnen.
Ich habe bemerkt, dass es sich bei den beiden Verdampfern um eine Map-Verdampfer Variante handelt. Erstmal ja kein Problem, wenn das Map-Kit nicht verbaut ist, dann können die beiden Anschlüsse unterhalb der Einstellschraube ja einfach "leer" bleiben. Bei mir ist an jedem Anschluss ein Schlauch dran, der mittels Y-Stück zusammengeführt wird und dann in der Ansaugbrücke hinter der Drosselklappe mündet (also auf der Niederdruckseite)
Der Druck ist auf 1,9 bar eingestellt lt. Anzeige und entsprechend bei idle_level.
Ziehe ich nun diesen Schlauch von der Ansaugbrücke ab im leerlauf, so geht der Gasdruck hoch auf ca. 2,5bar.
Kann das richtig sein? es müsste doch, wenn schon mit map-Anschluss gearbeitet wird auch irgendwo der map-sensor sitzen und in die Prins eingebunden sein.

Kurzerhand habe ich diese Leitung einfach abgezogen und die Ansaugbrücke verstopselt. Den Druck dann mit Umgebungsdruckreferenz auf die 1,9 bar eingestellt in der Hoffnung, dass ich jetzt den viel zu großen Offset beseitigen kann.
Leider ist es nach wie vor so, dass wenn ich den off_inj stumpf auf 0 setze, dann der Motor beim Umschalten von LPG auf Benzin einfach abstirbt. Andersherum funktioniert es, die Trimzeiten liegen zwar nach dem Umschalten weit über 30 aber pendeln sich dann ein.

Die Idee war also dass evtl. die Injektoren doch zu groß sind. Also habe ich den Druck von 1,9 bar auf 1,5 bar reduziert. Es wird besser, aber der offset ist immer noch bei min. -25. Auch ein erhöhter Leerlauf mit eingeschaltenem Licht, Sitzheizung, Innenraumgebläse, Heckscheibenheizung und eingeschlagenem Lenkrad brachte hier keine deutliche Besserung.

Meine Fragen nun an euch:
- Welchen Grund kann es haben, den map-Anschluss ohne map-Sensor in die Ansaugbrücke zu verlegen?
- Ist der starke und kaum zu reduzierende offset ein Indikator für doch zu große Injektoren?
- Wie kann es dann aber sein, dass der rc_inj mit 115 einen vernünftigen Wert annimmt? Wenn die Düsen im Leerlauf viel zu groß wären, dann müssten sie ja auch beim Fahren zu groß sein und entsprechend der Wert unter 100 eingestellt werden. (Dieser wert stammt noch aus der Zeit, in der der Map-Anschluss an die Ausaugbrücke ging - könnte er jetzt anders sein?! Probefahrt nicht möglich, da abgemeldet)

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und ein bisschen Licht in's Dunkle bringen

Viele Grüße
Florian
LPG_Burschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 21:41   #2
HO3DPEB
Autogas*Großmeister
 
Registriert seit: 31.01.2011
Ort: Нижняя Саксония
Gasanlage: Prins VSI
Beiträge: 1.754
Standard AW: Trimmzeiten passen im Leerlauf nur bei off_inj von -30

Zitat:
Ziehe ich nun diesen Schlauch von der Ansaugbrücke ab im leerlauf, so geht der Gasdruck hoch auf ca. 2,5bar.
Kann das richtig sein?
Das ist in Ordnung so, denn 0,4 Bar herrschen in der Ansaugbrücke, wenn der Motor im Leerlauf ist. Wird der Map-Schlauch dann gezogen, kommen 0,6 Bar hinzu.

Zitat:
- Welchen Grund kann es haben, den map-Anschluss ohne map-Sensor in die Ansaugbrücke zu verlegen?
Vor 2007 bzw. 2008 wurden Prins-Anlagen ohne Sensor mit MAP verbunden, wenn der Verdampfer über einen Map-Anschluss verfügte und dieser genutzt werden sollte.

Das wird heute nicht mehr gemacht. Beim Map-Kit mit Sensor ist es wichtig, dass die Systemauswahl in der Gasanlagensoftware stimmt. Diese Auswahl sieht man aber leider nicht mit der alten Software von Prins - meine die Version 2.5.

Zitat:
- Ist der starke und kaum zu reduzierende offset ein Indikator für doch zu große Injektoren?
Er ist eher ein Indikator für große Injektoren.

Das Map-Kit von Prins ist dazu da, um die Gaseinblaszeiten im Leerlauf > 2,5 ms zu halten, damit es keine Probleme im Leerlauf gibt.

Denke, wenn das Map-Kit vollständig verbaut, die Systemauswahl korrekt gewählt und der Wagen vernünftig eingestellt wird, dürfte der niedrige Offset Geschichte sein.
__________________

HO3DPEB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 22:58   #3
LPG_Burschi
Autogas*Geber :)
 
Registriert seit: 24.06.2015
Beiträge: 36
Standard AW: Trimmzeiten passen im Leerlauf nur bei off_inj von -30

Hallo HO3DPEB.

Der angezeigte Gasdruck (idle_level) wird ja vom drucksensor im Gasphasenfiter gemessen richtig? Das heißt ich muss nichts umrechnen oder die verschiedenen Umgebungsdrücke (Ansaugspinne oder frei an Luft) berücksichtigen?

Offset zu weit in Richtung minus (-30) heißt zu große Düsen, weil das Steuergerät die Zeit sehr stark reduzieren muss?

Was meinst du mit Systemauswahl? Ne alte diagnosesoftware bedeutet ich kann nix in Richtung Map-Kit einstellen?

Wo sehe ich, welche steuergeräteversion und welche diagnosesoftwareversion ich habe?

Ist der Kabelbaum schon für das Einbinden des Map Sensors vorbereitet und hat die offenen Leitungsenden schon (ähnlich wie beim Einbinden des Drehzahlmoduls)?

Viele Grüße
Florian
LPG_Burschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 18:17   #4
LPG_Burschi
Autogas*Geber :)
 
Registriert seit: 24.06.2015
Beiträge: 36
Standard AW: Trimmzeiten passen im Leerlauf nur bei off_inj von -30

Nachtrag:

Steuergeräteversion: S212t 04-03-2011
Softwareversion: D 2.5.1

Die Einstellung mit Map habe ich nicht.

Viele Grüße
Florian
LPG_Burschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 19:43   #5
HO3DPEB
Autogas*Großmeister
 
Registriert seit: 31.01.2011
Ort: Нижняя Саксония
Gasanlage: Prins VSI
Beiträge: 1.754
Standard AW: Trimmzeiten passen im Leerlauf nur bei off_inj von -30

Um die Systemauswahl (Parameter 22) ändern und sehen zu können bräuchtest du die Diagnosesoftware 2.8.1 von Prins oder die Bexprins Business Edition:




Zitat:
Der angezeigte Gasdruck (idle_level) wird ja vom drucksensor im Gasphasenfiter gemessen richtig?
Ja, wird er.

Zitat:
Offset zu weit in Richtung minus (-30) heißt zu große Düsen, weil das Steuergerät die Zeit sehr stark reduzieren muss?
.... oder Gasdruck zu groß. Wenn man ihn verringert, muss man jedoch aufpassen, dass bei erhöhter Last der Motor nicht zu mager läuft. Dazu müsste aber dann "RC_Inj" erhöht werden, was nicht beliebig geht.

Zitat:
Ne alte diagnosesoftware bedeutet ich kann nix in Richtung Map-Kit einstellen?
Korrekt.

Zitat:
Ist der Kabelbaum schon für das Einbinden des Map Sensors vorbereitet und hat die offenen Leitungsenden schon (ähnlich wie beim Einbinden des Drehzahlmoduls)?
Ja, die Kabel für den Map-Sensor sind vorbereitet.

Mit der Firmware S212t kann ein Turbo/Map-Kit verwendet werden.
__________________

HO3DPEB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 14:42   #6
Lottermoser
Autogas*Großmeister
 
Registriert seit: 28.10.2008
Beiträge: 7.004
Standard AW: Trimmzeiten passen im Leerlauf nur bei off_inj von -30

Diese Problematik basiert auf der unzureichenden Einstellbarkeit der Prins VSI

Ich spekuliere mal ein wenig....

"Irgendwie" wird die Kraftstoffmenge im Leerlauf (Benzin) außerhalb der Benzindüsenzeit reduziert, um eine Dosierbarkeit bei geringen Mengen/Leistung sicherstellen zu können. Die Betrachtung ist wohl andersherum besser verständlich - der Motor hat eher sehr goße Benzindüsen um bei Vollast genügend SAFT in die Zylinder bekommen zu können -was zu gewisser Anpassung im Leerlauf führt.

Da diese Regulierung nun NICHT auf die Benzindüsenzeit wirkt, erkennt die Prins dieses nicht und pustet weiterhin proportional zur Öffnungszeit der BZ-Düsen Gas in die Kanäle - entsprechend zu viel.

Erst eine massive Reduzierung des Offsets schafft Abhilfe, was aber wiederum zu kaum passenden Verhältnissen in anderen Lastberichen führt.

Als Gegenstück Ford Mustang. Dort bilde ich mir ein, daß der mit variablen Benzindruck - also elektronisch aktiv adaptiert arbeitet um beschriebene Problematik in den Griff zu bekommen. Der arbeitet ebenso NICHT sauber mit Prins.

Die Prins ist technisch überholt, die Software ist ungeeignet, es gibt keine Diagnosefunktion und fehlende Meßwerte lassen einem schön im Dunkeln tappen. Die VSI ist für moderne Fahrzeuge ungeeignet = eine sehr schlechte Wahl.

Es fehlt hier zB. die Option einer Leerlaufkorrektur. Bei sinnvollen Gasanlagen kann sofort mit weigen Klicks die Leerlaufeinstellung des PKW´s angepaßt werden.

Eine Prins ist mitunter die schlechteste Wahl.
__________________
Hartz4 kann man nicht studieren - man muß es leben
Lottermoser ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.