LPG Autogasforum  

Zurück   LPG Autogasforum > Rund ums Autogas > Showroom > Sonstige

Sonstige Alle Marken, die bisher noch keine eigene Kategorie haben bitte hier hinein.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.07.2012, 15:19   #1
redmkiv
Autogas*Auskenner
 
Registriert seit: 28.10.2008
Ort: Koblenz
Gasanlage: KME
Fahrzeug: Aristo JZS147/JZA80 LHD /V70II T5
Beiträge: 263
Standard Lexus Aristo Biturbo

Unser neues Alltagsfahrzeug ein Rechtsgelenkter Aristo mit 3 Liter Biturbo Motor und 300KW (noch...)
Da der Motorraum relativ voll ist und ich keine Verdampfer in den Kotflügeln will/wollte musste erst mal die Batterie in den Kofferraum weichen, alleine das hat knapp 8 Stunden gedauert.

Verbaut wurden:
KME Steuergerät
2 x 3 Valtek alle sauber auf 0,55mm Hub eingestellt.
Düsen mit 4,0mm dazu extra große Einspritzdüsen für den Krümmer diese zusätzlich mit 5mm aufgebohrt und alles mit 6mm Schläuchen verbunden.
2 x Gold Turbo Verdampfer
82 Liter Tank
16mm Betankung.
Modifiziertes Multiventil 8mm.(Tankvolumen und Durchlass Schaltventil)

Die beiden Verdampfer habe ich über das abklemmen des jeweiligen Absperrschaltersteckers syncronisiert (Druck)1,3 bar zur Zeit.

Arbeitsaufwand bis jetzt knapp 50 Stunden....

Die Schlauchlänge von den Valteks zum Krümmer ist knapp 18 cm, Zylinder 1 ist die Masterentfernung, da keine andere Einbauposition von Rail 1 möglich. Die leicht unterschiedliche Befestigung (Platzmangel) der beiden Rails führte zu den verschiedenen Einbauwinkeln, das sollte aber kein Problem sein.
Ich hätte auch Magic,s nehmen können aber die Valteks lassen sich besser justieren und ich komme zu späteren Umbauarbeiten besser an die Injektoren.
Ziel bei der ganzen Geschichte sind knappe 500 PS mit der KME, mal sehen ob das klappt, ich werde mit relativ hohem Druck arbeiten um die erforderliche Menge Gas in die Brennräume zu bekommen.

Die ersten Probefahrten waren bisher problemlos, konnte ohne Probleme über 250 Km/h mit Gas fahren, bei einem AFR von 11,8 mit Gas. Abstimmung erfolgt natürlich mit einer Widebandsonde.


Anbei Bilder.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Batterie Kofferraum.jpg (514,1 KB, 66x aufgerufen)
Dateityp: jpg Batterie Motorraum.jpg (512,1 KB, 62x aufgerufen)
Dateityp: jpg Einbauseite Ansaug.jpg (573,0 KB, 71x aufgerufen)
Dateityp: jpg Einblassdüsen.jpg (603,8 KB, 73x aufgerufen)
Dateityp: jpg Verdampfer.jpg (518,5 KB, 68x aufgerufen)
redmkiv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2012, 15:20   #2
redmkiv
Autogas*Auskenner
 
Registriert seit: 28.10.2008
Ort: Koblenz
Gasanlage: KME
Fahrzeug: Aristo JZS147/JZA80 LHD /V70II T5
Beiträge: 263
Standard AW: Lexus Aristo Biturbo

Weitere Bilder
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Valtek 2.jpg (595,6 KB, 67x aufgerufen)
Dateityp: jpg Valtek 1.jpg (638,1 KB, 67x aufgerufen)
Dateityp: jpg Tankstutzen.jpg (452,5 KB, 59x aufgerufen)
Dateityp: jpg Tank unten.jpg (484,3 KB, 50x aufgerufen)
Dateityp: jpg Leitungen.jpg (572,7 KB, 53x aufgerufen)
redmkiv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2012, 15:23   #3
redmkiv
Autogas*Auskenner
 
Registriert seit: 28.10.2008
Ort: Koblenz
Gasanlage: KME
Fahrzeug: Aristo JZS147/JZA80 LHD /V70II T5
Beiträge: 263
Standard AW: Lexus Aristo Biturbo

Bilder Teil 3
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Fertig 1.jpg (537,4 KB, 53x aufgerufen)
Dateityp: jpg Fertig 2.jpg (587,0 KB, 47x aufgerufen)
Dateityp: jpg Leitung 1.jpg (569,6 KB, 46x aufgerufen)
redmkiv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2012, 19:43   #4
Breiti66
Autogas*Auskenner
 
Registriert seit: 26.02.2010
Beiträge: 224
Standard AW: Lexus Aristo Biturbo

Was stimmst du denn mit der Widebandsonde ab?
Das versteh ich nicht so ganz...
Das Motorsteuergerät hängt doch an einer Sprungsonde, oder?
Breiti66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2012, 20:03   #5
redmkiv
Autogas*Auskenner
 
Registriert seit: 28.10.2008
Ort: Koblenz
Gasanlage: KME
Fahrzeug: Aristo JZS147/JZA80 LHD /V70II T5
Beiträge: 263
Standard AW: Lexus Aristo Biturbo

Das stimmt aber im OpenLoop stimme ich die Gas Anlage so ab wie ich das will, das MSG steuert da stur nach MAP und da die Gas Anlage hinter dem MSG sitzt kann ich machen was will, teilweise habe ich mit der KME bis zu 25% abgemagert da die Kiste vom Werk aus zu fett läuft, solche Geschichten mache ich in meiner Firma bei Tuning jeden Tag, man sollte aber wissen was der Motor verträgt, der Motor vom Aristo lacht über 500 PS.....da geht viel mehr ohne ihn zu verstärken.

Für ganze harte Fälle kann man auch einen Narrowbandsimulator benutzen, aber das würde hier zu weit führen, teilweise haben die Steuergeräte die ich ab stimme dafür extra ein kennfeld zum programmieren.
redmkiv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2012, 22:42   #6
gurkensalat
Autogas*Interessierter
 
Registriert seit: 14.04.2012
Beiträge: 81
Standard AW: Lexus Aristo Biturbo

Das ist mal ein cooles Projekt!
Wenn Du 500 PS mit der KME begast bekommst, dann möchte ich mal die Gesichter der Prins-Fraktion sehen

Zwei Fragen interessehalber:
- Wo hat das Ding jetzt schon 300 kW her? (Das ist doch eigentlich unter die damalige japanische Vereinbarung gefallen, dass kein in Japan verkauftes japanisches Auto mehr als ca. 200 kW hat, oder?)
- Wegen der Menge Gas in den Brennräumen: Wäre es auch denkbar, zwei Sätze Valteks parallel zu betreiben und dann per T-Stück zusammenzuführen? (Völlig unqualifizierte Frage, da ich mich nicht genug mit den Dingern auskenne, aber nicht dass die Dinger daueroffen stehen müssen, wenn Du nach dem Tuning mal richtig Gas gibst.)

Beste Grüße
gurkensalat
gurkensalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2012, 22:57   #7
redmkiv
Autogas*Auskenner
 
Registriert seit: 28.10.2008
Ort: Koblenz
Gasanlage: KME
Fahrzeug: Aristo JZS147/JZA80 LHD /V70II T5
Beiträge: 263
Standard AW: Lexus Aristo Biturbo

300KW = FCD und Ladedruckerhöhung und die Kiste wird vom Kätzchen zum Raubtier....

Parallel geht bestimmt aber erst mal versuche ich das so. Das Problem wird/ist irgendwann die hohe PS Leistung pro Zylinder, wenn man es auf 6 Töpfe verteilen muss aber was wäre das Leben ohne Herausforderungen.....
redmkiv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2012, 23:26   #8
Ruppi
Autogas*Auskenner
 
Benutzerbild von Ruppi
 
Registriert seit: 29.12.2010
Ort: 47877 Willich
Gasanlage: KME Diego G3 + Hana A+ blau
Fahrzeug: Volvo V70 T5 240PS 351.000km
Beiträge: 224
Standard AW: Lexus Aristo Biturbo

da scheint ordentlich Musik hinter zu sein nachher

Ein Bild vom Fahrzeug selber würde uns allen bestimmt auch interessieren

Thorsten
Ruppi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2012, 23:34   #9
redmkiv
Autogas*Auskenner
 
Registriert seit: 28.10.2008
Ort: Koblenz
Gasanlage: KME
Fahrzeug: Aristo JZS147/JZA80 LHD /V70II T5
Beiträge: 263
Standard AW: Lexus Aristo Biturbo

Natürlich hier ein Bild der Kiste (inzwischen hat sie andere Felgen)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Forum.jpg (24,0 KB, 85x aufgerufen)
redmkiv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 00:00   #10
gurkensalat
Autogas*Interessierter
 
Registriert seit: 14.04.2012
Beiträge: 81
Standard AW: Lexus Aristo Biturbo

Musste erst mal FCD googlen... Ist auch nicht direkt eine lebensdauerverlängernde Maßnahme, oder?
Dazu auch noch gleich: Weißt Du etwas über die Gasfestigkeit? Die Ventilsitze von Toyota/Lexus gelten ja doch als nicht wesentlich fester als Butter...
Oder ist sowieso nicht geplant, noch wesentlich über 100tkm mit dem Ding zu fahren?
gurkensalat ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.