LPG Autogasforum  

Zurück   LPG Autogasforum > Rund ums Autogas > Showroom > Seat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.11.2016, 09:56   #1
n4mb3r0n3
Autogas*Auskenner
 
Registriert seit: 27.10.2014
Ort: Bochum
Gasanlage: KME Nevo / Nevo Pro / Bingo S4
Fahrzeug: VW T4 2,5 AET / Seat Arosa 1.0 AER / Golf 3 1,8 AAM
Beiträge: 374
Standard Seat Arosa 1.0 1997 KME Nevo

Habe also am Freitag (11.11.16) angefangen den "neuen" Wagen umzurüsten.

Zum Fahrzeug:

Seat Arosa 1.0 von 1997 mit 181.000km

Das Fahrzeug habe ich für 300 Euro gekauft, und insgesamt für 60 € repariert und hatte danach den Segen vom TÜV (GTÜ).

Da es für mich nicht in Frage kommt das ein Seat Arosa teurer im unterhalt ist als ein T4 habe ich schon bei der Anschaffung daran gedacht ihn ebenfalls auf Gas umzubauen.

Geworden ist es eine KME Nevo mit Silver Verdampfer und Hana Injektoren.

Der Kofferraum bei dem Arosa ist so klein, das ohnehin kaum etwas darin platz hat.

Kurzerhand entschied ich mich für einen Zylindertank 360x890mm (80 Liter Brutto) um den vorhandenen Platz so gut wie möglich zu füllen.


Als erstes musste natürlich direkt überprüft werden ob der Tank passt.

Links und Rechts passt eine Hand vorbei , die hintere Abdeckung musste aber weichen, damit der Tank berührungsfrei in den Kofferraum passt.


Danach galt es einen Platz für die Hana´s zu finden, was ca 10 sekunden gedauert hat.


Der Platz für Das Gassteuergerät wurde auch Schnell gefunden.
Der Arosa hat einen Freien Steuergeräteplatz im Wasserkasten direkt neben dem Motorsteuergerät und ist somit bestens vor Witterung geschützt.




Danach suchte ich mir einen Platz für den Verdampfer, hierbei gilt: Im Arosa gibt es nur einen möglichen Platz für den Verdampfer, ohne unnötig viel aufwand zu betreiben um alle Leitungen problemlos anschließen zu können.




Genau so verhält es sich mit den Einblasnippeln. NUR in dieser Position passen die Schläuche und die Einspritzdüsen (Benzin). Außerdem hätte man sonst zusätzlich probleme mit den Zündkerzensteckern bekommen, die genau zwischen den Einblaspunkten liegen.
Außerdem habe ich einen zusätzlichen Unterdruck Anschluss gebohrt.



Zur Elektrik:
Ich habe mir im vorraus den Kompletten Schaltplan ausgedruckt und dann entschieden die Kabel in Steuergerätnähe abzugreifen. So erspart man sich nicht nur jede Menge zeit beim Suchen der Kabel, der Umbau wird auch definitiv schöner weil nur wenige Kabel den Wasserkasten verlassen müssen.

Ich sag mal 10 Kabel zu verbinden ist nicht so schwer. (Wenn man nicht so wie ich 13 drauß macht)


Geändert von nuckelpinne (21.11.2016 um 13:55 Uhr) Grund: Auf Wunsch des TE zwei Zeilen gelöscht.
n4mb3r0n3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2016, 09:58   #2
n4mb3r0n3
Autogas*Auskenner
 
Registriert seit: 27.10.2014
Ort: Bochum
Gasanlage: KME Nevo / Nevo Pro / Bingo S4
Fahrzeug: VW T4 2,5 AET / Seat Arosa 1.0 AER / Golf 3 1,8 AAM
Beiträge: 374
Standard AW: Seat Arosa 1.0 1997 KME Nevo

Kleiner Hinweiß für Leute die dies eventuell als Hilfestellung verwenden wollen:
DAS DICKE SCHWARZE KABEL IST NICHT KLEMME 15
Was ich da fälschlicherweise Getrennt habe sind 3 Kabel vom Klopfsensor !

Klemme 15 ist das einzig andere Schwarze kabel und nicht Dicker wie alle anderen Kabel.




Da beim Arosa keine Durchführung von Kabeln in den Innenraum möglich ist ohne den Wagen halb zu zerlegen habe ich ein Loch für das Kabel im Wasserkasten gebohrt.
Dieses muss 4 bis 5 cm neben der Schraube gebohrt werden, ansonsten trifft man keine Freie Stelle im Innenraum. (Wischer muss dafür ausgebaut werden.)


Die Spannungsversorgung für die Gasanlage integriert sich gut wenn man den gleichen weg nimmt wie der Hauptkabelbaum.


Danach ging es an die Einbindung in den Kühlkreislauf.
Ich habe den Verdampfer extra nur in die Vorlaufleitung Eingebunden damit er schneller warm wird , ich brauche da keine Angst haben das der Wärmetauscher nichts mehr von der Wärme abbekommt. (Das Heizungssystem wurde mit Sicherheit mal für einen Linienbus ausgelegt bei der abnormalen Heizleistung die es bringt)



Anschlüsse sind hier 19/16 mit 90° bogen passt perfekt.

Danach erster Test mit Montiertem Luftfiltergehäuse/Gasschläuchen.
Neue Zündkerzen und Kabel habe ich direkt mit Montiert, Verteilerfinger und Verteilerkappe sind neuwertig.
Zusätzlich habe ich ein neues Thermostatgehäuse inkl. Temperatursensor und Kühlmittelthermostat montiert.


Das Rail muss allerdings etwas mittiger sitzen und wird wie folgt montiert:

Ich werde aufgrund der sich kreuzenden Gasschläuche die Düsen in ihrer Nummerierung vertauschen (1 und 2)
Hintergrund hierfür ist die Gleiche Schlauchlänge von Düsen zu Einblasnippel


Auf dem nächstem Bild sieht man die Positionierung des Montagerahmens, fast wie gemacht für den Arosa.
Ich musste nur auf der Rechten seite ein neues Loch für die Befestigungsschrauben Bohren.


In der Reserveradmulde sind 2 Löcher ab Werk, diese waren allerdings zu groß.
Deswegen habe ich 2 neue Löcher auf die erhöhung im Bodenblech gesetzt.

Geändert von n4mb3r0n3 (21.11.2016 um 09:49 Uhr)
n4mb3r0n3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2016, 10:57   #3
n4mb3r0n3
Autogas*Auskenner
 
Registriert seit: 27.10.2014
Ort: Bochum
Gasanlage: KME Nevo / Nevo Pro / Bingo S4
Fahrzeug: VW T4 2,5 AET / Seat Arosa 1.0 AER / Golf 3 1,8 AAM
Beiträge: 374
Standard AW: Seat Arosa 1.0 1997 KME Nevo

Nach dem Bohren der 6 Befestigungslöcher und dem Grundieren habe ich die Kunstoffdurchführung mit Karroseriekleber Gas-/Luft-und Wasserdicht verklebt.


Tank mit Montiertem zubehör und im FALSCHEM 30° Winkel verbaut.
Der Tank muss nach Wasserwage auf 60° Eingebaut werden, weil die Bezeichnung des Multiventils auf die Einbaulage aus der Horizontalen hindeutet.


Der Befüllstutzen sollte von Anfang an in die Stoßstange weil sich hinter der Tankklappe kein Blech befindet, hier wurde ab Werk mit Kunstoff gearbeitet.



Mit 90° Winkel passt alles perfekt dahinter.


Danach anpassung der Schlauchlängen für das Rail. Unschwer zu erkennen das alle Schläuche gleich lang sind.
Bitte beachten, das ich den Schlauch von Zylinder 1 an den ZWEITEN injektor angeschlossen habe und danach die Kabel von Injektor 1 und 2 vertauscht habe um genau gleich lange Schläuche zu bekommen.

Auf dem Bild wir ersichtlich, warum nur Eine Position für die Einblaßnippel möglich ist.
(Es gibt verschiedene 1.0 MPI Motoren bei anderen passt es besser weil die Zündkerzen Vorne im Zylinderkopf montiert werden.)

Der Gasschlauch vom Verdampfer wird mit 2 Haltern aus dem Baumarkt gehalten, damit dieser nicht Scheuern kann.

Der Mapsensor ist leicht zur Seite geneigt montiert, so können Rückstande immernoch ablaufen.

Der Gasschlauch vom Tank zum Verdampfer ist mit 3 Haltern in der Karosserie befestigt und in den 3 Originalen der Benzinleitung.
Der Gasschlauch muss ziemlich weit nach Oben verlegt werden, weil sich die Hinterachse in diesem Bereich befindet und ihren Platz braucht.




Im Bereich des Bremsschlauches und des Handbremsseils habe ich noch Scheuerschutz montiert, die Bilder kann ich nachreichen wenn diese jemand benötigt.


Alle Schlauchschellen sind nach dem ersten test gegen Klemmschellen getauscht worden, bei änderungen hätte ich sonst die Schellen zerstören müssen.


Bilder von der Einstellung werde ich noch Nachreichen, im moment sind die HANA TYP C / Schwarz zu groß.

Die Momentane Einstellung ist 0,7 Bar bei Offset 1,1ms und -26% Neigung.
(Ich denke das sagt alles)

Mit den Violetten /TYP D/ 1.9mm Einsätzen sollte ich in einen fast perfekten bereich gelangen.

Der Wagen hat keinen Spürbaren Leistungsverlust, der Verbauch konnte noch nicht ermittelt werden. Nach 400km zeigt die Anzeige zwar leer an, (weil nicht Eingestellt) aber ich habe 51 Liter getankt und es sollten noch ca 300km Restreichweite vorhanden sein.

Die Umschalttemperatur ist bei 25°C und diese hat das Kühlsystem nach genau 900 Metern erreicht. Unmerklich schaltet die Anlage um. (Mit TRed korrektur anders nicht möglich)

Sobald der Tank leer ist kann ich den Verbrauch ermitteln und den Auf 60° gedrehten Tank neu befüllen um das neue Füllvolumen zu ermitteln.

Ich werde noch Bilder nachreichen, weil nicht alles so geblieben ist wie es auf den Bildern zu sehen ist. (Aber erst wenn ich Zeit dafür finde.)

Bis jetzt 19 Stunden Arbeit, wird korregiert wenn alles fertig ist.
n4mb3r0n3 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.