LPG Autogasforum  

Zurück   LPG Autogasforum > Rund ums Autogas > spezielle Fragen zu einer bestimmten Autogasanlage > KME

KME Alle Informationen rund um die KME hier herein !

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.09.2017, 22:27   #1
denniswvw
Autogas*Geber :)
 
Registriert seit: 14.05.2015
Ort: Bochum
Gasanlage: Kme
Fahrzeug: Passat 35i Variant syncro Bj:96
Beiträge: 32
Standard KME Nevo Audi S8 Hana Düsen zu klein?

Hallo, ich habe in meinem Audi S8 eine KME-Nevo verbaut.
Nun habe ich folgendes Problem das unter Vollast im Gasbetrieb kurzzeitig auf Benzin umgechaltet wird, da mir die Gaseinblaszeiten richtung 20ms laufen

Zusätzlich fäll auf, das der Gasdruck unter Vollast auf 0,7bar sinkt. Eingestellt habe ich den Verdampfer auf 1,1bar, die werden auch unter Teillast gehalten, nur unter Vollast bricht der Druck ein.

Jetzt meine Frage: Ist das mit dem Verdampferdruck normal?

Hier ein paar Daten zum Fahrzeug und der Anlage:
Audi S8 360Ps MKB: AQH Bj.2000
KME Nevo mit Extreme Verdampfer(soll bis 410Ps reichen)
Düsen sind blaue Hanas jetzt habe ich aber gelesen, die sind oft vom Durchsatz zu klein.
denniswvw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 11:27   #2
Octi1UL&K
Autogas*Routinier
 
Registriert seit: 10.07.2013
Beiträge: 797
Standard AW: KME Nevo Audi S8 Hana Düsen zu klein?

Hast du eine autoamtische Umschaltung ab 20ms aktiviert oder warum schaltet der um? Etwas bricht der Druck immer ein aber von 1,1 auf 0,7 kommt mir etwas viel vor. Zumal du ja schon den Extrem fährst.

Ich bin aktuell einen S6 am Umbauen mit den gleichen Teilen wie du. Bin mal gespannt ob ich ähnlich Erfahrungen machen muss.
Octi1UL&K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 12:52   #3
denniswvw
Autogas*Geber :)
 
Registriert seit: 14.05.2015
Ort: Bochum
Gasanlage: Kme
Fahrzeug: Passat 35i Variant syncro Bj:96
Beiträge: 32
Standard AW: KME Nevo Audi S8 Hana Düsen zu klein?

Nein eine Umschaltung abhängig von Faktoren wie: Drehzahl oder Einspritzzeiten habe ich bisher nicht aktiviert.

Es wird dann auch ein Fehler abgelegt: Gasinjektor Zusammenführung.
denniswvw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 20:44   #4
Octi1UL&K
Autogas*Routinier
 
Registriert seit: 10.07.2013
Beiträge: 797
Standard AW: KME Nevo Audi S8 Hana Düsen zu klein?

Das passiert wenn die Injektoren komplett offen sind. In deinem Fall sind die Gasinjektoren kompett offen die Benzininjektoren allerdings nicht. Vermutlich hängt das mit dem Einbruch des Druckes zusammen weil die Anlage dann die Einspritzzeiten erhöht. Kannst du mal einen Screenshot von der Einstellung machen?
Octi1UL&K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 06:38   #5
HondaLegend
Autogas*Interessierter
 
Registriert seit: 30.04.2014
Ort: Wenzenbach
Fahrzeug: Honda Legend KA8; Legend KB1
Beiträge: 58
Standard AW: KME Nevo Audi S8 Hana Düsen zu klein?

Eventuell ist die Zuleitung von Tank zu Verdampfer zu dünn.
HondaLegend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 07:19   #6
denniswvw
Autogas*Geber :)
 
Registriert seit: 14.05.2015
Ort: Bochum
Gasanlage: Kme
Fahrzeug: Passat 35i Variant syncro Bj:96
Beiträge: 32
Standard AW: KME Nevo Audi S8 Hana Düsen zu klein?

Vom Tank zum Verdampfer habe ich eine 8mmleitung gelegt.
Screenshots kann ich Sonntag machen.
denniswvw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 10:58   #7
-scorp
Autogas*Interessierter
 
Registriert seit: 07.02.2017
Gasanlage: LPGTech Tech-326 OBD / DragonBF HF / AMR M7
Fahrzeug: Mitsubishi Motors Nagoya GTO
Beiträge: 68
Standard AW: KME Nevo Audi S8 Hana Düsen zu klein?

Hallo!
Da ich auch unter Drucksenkung bei Volllast leide (anderer Wagen, andere Konstelation) klinke ich mich auch mal ein, zwar stört mich dieser nicht (bin an der unteren Grenze) aber interessant währe es dennoch dem ganzen "warum" Nachzugehen. Bei mir war es auch ein experiment ob die eine 8mm (6mm innen)Faro Flex Leitung vom Tank zum Verdampfer reicht.. Dachte auch daran das es vielleicht nicht reicht mit einem Innendiameter von 6mm~ +Verengungen der Ventile .....





https://www.motor-talk.de/forum/4loc...-t2260583.html Hier wird darüber geredet und gerechnet. Zwar Extrem da 7.xLHubraum und 450ps. Aber die Theorie sollte gute Richtwerte geben. Da wird empfohlen ab 350ps zu einer Y Verbindung am TankVentil so das 2x 8mm zum Verdampfer gehen (und direkt davor wieder zusammen).

Hatte mal etwas versucht nachzurechnen und kam mit dem Druckverlustrechner auf:
6.6Bar Druckverlust auf 5M Leitung bei 6mm Innendurchmesser "Kunststoff für ca400ps. (Ventil verengungen vernachlässigt)

Werte:
Rauhigkeitswert: Kunststoff, gezogen/gepreßt neu 0,0013 bis 0,0015 mm
Massenstrom: 88,8kg/h (400ps)
Dichte: 0.541kg/l
Kinematische Viskosität: 170,2 mm²/s

http://www.druckverlust.de/Online-Rechner/index.html


Zitat:
Wenn du 450 PS bei einem Wirkungsgrad von 25% (deutlich angefettet) baust, dann musst du etwa 1350kW Brennleistung auf die Beine stellen. Da Autogas etwa 50 MJ/kg Heizwert hat entspricht das einem Durchsatz von 1350*10^3/50*10^6= 0,027 Kg/s bzw. mit 3600 multipliziert etwa 100 kg/h.



d.h. Wenn ich durch Temperatur z.B. 25°C nehme hätte ich bei 100% Prophan ca 8.2?Bar am Tank. (Wenn ich mehr Butan habe fällt der Druck)
http://www.riessner.de/documents/gase/propan.pdf

Nehmen wir also übers Knie an das LPG im Tank hat 25°C, ist 60/40 P/B Mischung (ca~1.1Bar weniger zu purem Prophan) und du hast keinen 4-Loch Tank sondern ein kleineres Multiventil - Kommen da ca 7.1Bar Druck raus, deine Leitung verliert irgendwas zwischen 5 und 6.5BarDruck (Länge ist hier entscheidend) dann kommt bei Volllast und 5m länge das Flüssige LPG mit 0.6Bar am Verdampfer an.


Theoretisch wenn es wirklich an der Zuleitung von 8mm Liegt, solltest du eine Verbesserung deines Druckes bei folgenden Dingen sehen:

- Höhere Temperatur (Heiser Sommertag - gegenüber Kalter morgen)
- "Schlechte Mischung" tanken also 70/30 - 95/5 Prop zu But (Zwar bräuchtest du etwas mehr Durchsatz weil weniger Brennwert aber der Faktor ist relativ klein. von 88 kg/h auf 90kg/h sind das nur 0.3Bar Druckverlust vs 0.7~bar durch Mischung + Temperatur verlust) = 0.4Bar mehr.


Was du machen könntest währe:
Neben dem Y Verbinder und quasi eine 2 Leitung, könntest du nachschauen ob du den Einbauort des Verdampfers irgendwie verlegen könntest so das die Leitung vom Tank zu diesem kürzer wird. Ein halber Meter könnte hier schon ca 0.8Bar mehr bringen unter Volllast. Natürlich sollte die Leitung vom Verdampfer zu den Düsen nicht deutlich länger werden.


Alternativ könntest du auch schauen ob du wirlich nie unter 0.7Bar fällst. Dann entsprechend die Düsen aufbohren für 0.9~bar und mit 1Bar Verdampferdruck arbeiten. Solltest du so nicht unter die Mindestöffnungszeit der Düsen kommen (Leerlauf) könntest du so ohne große Technische Veränderungen auch mit "0.7Bar" Vollgas geben da deine Düsen nun fast groß genug sind aber nicht zu groß für den Leerlauf. Quasi Einspritzzeiten Wegnehmen im leerlauf und leicht erhöhen bei Volllast.


Theoretisch noch auf 4Loch Tank umrüsten, aber das ist wohl das Aufwendigste / unmöglich mit Abgasgutachten? und sicher ist nicht ob du dann trotzdem aus dem kritischen Bereich kommst.? Sofern kein 4 Loch verbaut ist.


Persönlich empfinde ich die Lösung mit 2xY Verbinder und somit 2x8mm Schläuchen zum Verdampfer als beste, sofern das die Ursache ist.


Abgesehen davon, kann ich ich entsinnen mal gelesen zu haben das auch die Verkürzung der Länge der Schlauches von Verdampfer zu Einspritzrails helfen kann (Die Zuleitung vom Tank ist ausreichend) aber der Verdampfer schafft nicht den Druckverlust bei z.B. 1.5Metern auszugleichen. Wenn man den Verdmapfer verlegt muss wenn es was bringen soll auch bei mindestens 30-50cm kürzen werden.

Aber denke das wird nicht der Fall bei dir sein?

Geändert von -scorp (22.09.2017 um 14:36 Uhr)
-scorp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 13:33   #8
yajp
Autogas*Interessierter
 
Benutzerbild von yajp
 
Registriert seit: 28.06.2016
Ort: Zirndorf
Gasanlage: KME Nevo 4 / KME Gold / Hana
Fahrzeug: VW Corrado G60 & 16V
Beiträge: 60
Standard AW: KME Nevo Audi S8 Hana Düsen zu klein?

Aber selbst wenn das so wäre, wären bei 100% Öffnung immer noch die Düsen zu klein und ob sich dies mit einer Erhöhung des Drucks ausgleichen lässt ist offen. Bei meinem Corrado hab ich die Hana Gold auf auf 1.4 bar aufgedreht und die Karre lief trotzdem beschissen.

Mit den Hana A+ läuft er auch mit 0.8 bar ordentlich - eingestellt hab ich es letztendlich auf 1.0 bar, hier laufen die Gasdüsen schön "parallel" zu den Duty-Zeiten der Benzindüsen.

Also bleibt auch für mich die Frage was man bei sehr hohen Zylinderleistungen von über 60PS/Zylinder macht? Gibt es die Möglichkeit 2 Injektoren parallel laufen zu lassen?

So ist der KME Gold Turbo ja für etwas über 300PS freigegeben und sollte das eigentlich auch mit einer 8mm Zuleitung schaffen.
__________________
FACTA, NON VERBA


My name is Legion; for we are many
yajp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 14:18   #9
spekulant
Autogas*Interessierter
 
Registriert seit: 12.04.2013
Gasanlage: KME Diego G3
Fahrzeug: e39 540i Touring
Beiträge: 70
Standard AW: KME Nevo Audi S8 Hana Düsen zu klein?

Er hat ja die Probleme weil ihm der Druck vor den Düsen einbricht. Die Düsen noch größer zu machen wäre die Symptome versuchen zu lindern.
Wenn man bedenkt dass die Karre bei Volllast wohl um 30l Gas verbraucht ist der Ansatz Zuleitung zu dünn wohl zielführend. Handelt es sich um Flexxleitung, muss man gar von nur 4,5mm Leitungsquerschnitt ausgehen, da die Fittings diesen Engpass haben. Angewendet auf die Formel und Werte von "-scorp" ist der Drückverlust bei Volllast schon in der Theorie grenzwertig.
spekulant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 14:30   #10
-scorp
Autogas*Interessierter
 
Registriert seit: 07.02.2017
Gasanlage: LPGTech Tech-326 OBD / DragonBF HF / AMR M7
Fahrzeug: Mitsubishi Motors Nagoya GTO
Beiträge: 68
Standard AW: KME Nevo Audi S8 Hana Düsen zu klein?

@spekulant
Ja danke, das ist nur theoretischer Richtwert und auch "Neuland" für mich, bin da kein Experte. Genau kann ich es nicht sagen aber ob es jetzt 7 oder 6bar sind die "fehlen" ist unerheblich da die Tendenz klar aufzeigt worauf es hinausläuft (und siehe Erfahrungen von Leuten). Außer er würde sagen die Leitung ist nur 3Meter lang,dann würde es interessant werden genau zu berechnen.

Kleine Anmerkung zum Durchmesser der Leitung, kurze Verengungen des Durchmessers beinflussen die Flussrate aber nicht so extrem, man muss quasi Teilstückeln und mit einer Wurzelrechnung (Wikipedia -
ist mir zu hoch) zusammenrechnen. Aber man sollte nicht wegen Verengungen durch Koppelungen grundsätzlich den kleinen Durchmesser fix nehmen. Wenn ich das richtig verstanden habe würden 2 Verengungen - flex-verbinder am Auslassventil Tank und Einlassventil am Verdampfer von 4.8mm nur 1 Stellige mbar Unterschiede ausmachen. Also eigentlich vernachlässigbar, weil nur sehr kurz.


Ich weis nicht was Blaue Hanas echt Leisten können, keine Erfahrung- kenne nur das Datenblatt, aber abgelöst von der Thematik sind 0.4Bar Druckunterschied nicht wenig was die Durchflussmenge angeht.
Laut Datenblatt gehen bei Hana Blau A+ alle 0.2Bar Druck ca 10ps für den Zylinder "weg" und 15% +- Tolleranz ,also kann auch mal 11-12ps weniger sein..
0.4Bar Druckunterschied = 40ps anstatt 60ps pro Zylinder. Nimmt man an das wirklich 360ps anliegen sind das 45ps pro Zylinder die er bräuchte....

Daher kommt auch der Fehler, die Düsen sind für "nur" 0.7Bar Druck zu klein ohne Frage.
Resultat die stehen offen. IDC =100.


Wenn man hohe Leistung pro Zylinder hat muss man leider auf die wenigen Großen Düsen ausweichen die es gibt (Sofern möglich wegen ECE), oder mit viel mehr Druck arbeiten - 1.6 -1.9bar oder wie mir "empfohlen" wurde wirklich 2 (Gold)Düsen pro Zylinder...was ich als technisch aufwendigste Lösung empfinde wenn man aufbohren, Druckanheben oder Direkt stärkere Düsen nehmen kann.


Aber all die Maßnahmen sind letzendlich nur "Workaround" wenn einfach zu wenig durch die 8mm flex Leitung ankommt. Auch was "umbauen" angeht und "Tüv" wird 2Y Verteiler und eine zweite Leitung weniger problematisch sein als andere Düsen. Entsprechend Verbaut kommt man ohne Neuabnahme durch :]
-scorp ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.